- Wir in NRW Blog - http://www.wir-in-nrw-blog.de -

Größenwahn von FDP-Lindner

Posted By Josef Fuchs On 18. März 2012 @ 22:13 In Unsere Themen | 8 Comments

NRW als Agrarland. Zumindest Lindner tönte, er wolle jetzt das Land umpflügen!   Bildquelle: christian-lindner.de

NRW als Agrarland. Zumindest Lindner tönte, er wolle jetzt das Land umpflügen! Bildquelle: christian-lindner.de

Die Wähler sind ihr in Scharen davon gelaufen. Nur gerade mal zwei Prozent bekennen sich in Umfragen noch zur FDP. Aber der Größenwahn ist geblieben. Er werde das Land „umpflügen“, erklärte der selbsternannte FDP-Retter, Christian Lindner, als er sich zum NRW-Landesvorsitzenden küren ließ.

Vor wenigen Wochen erst hatte er sich als Generalsekretär aus der ersten Reihe der Liberalen verabschiedet, jetzt kommt er wieder – in der Hoffnung, mit einem Erfolg in NRW den FDP-Bundesvorsitzenden, Philipp Rösler, aus der Kurve werfen zu können.

Was nach Neuanfang der FDP in NRW aussehen soll, ist in Wahrheit das alte Spiel um die Vorherrschaft in der „Boy Group“ der zur Parteiführung aufgestiegenen Nachwuchspolitiker. Statt seriöser Politikentwürfe coole Sprüche und Machtgezicke.
Die FDP hat sich in NRW kräftig verzockt. Die Arroganz, mit der der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Gerhard Papke, zu Beginn jedes Gespräch mit der Minderheitsregierung vom hohen Ross herab ablehnte, ist in bester Erinnerung. Eine Art der Gesprächs- und Politikverweigerung der besonderen Art. Hochmut und Dummheit kommt vor dem Fall.

Erst als er sah, dass selbst die CDU beim Thema „Schulfrieden“ die Gesprächsbereitschaft mit der rot-grünen Minderheitsregierung nicht scheute, schwante Papke, dass er sich ins Abseits manövriert hatte, hatte aber nicht genug Arsch in der Hose, diesen Fehler einzugestehen und spielte auf Zeit. Zu lange, zu ungeschickt, sodass Neuwahlen unumgänglich wurden.

Mit dieser Verweigerung hat er die FDP an den Rand des Absturzes gebracht. Verpasst sie den Einzug in das Landesparlament von NRW wieder einmal, dann ist die FDP der Lächerlichkeit preis gegeben. Als möglicher Koalitionspartner wird sie im Bund von der CDU nicht mehr wahrgenommen. Die negativen Urteile der Christdemokraten über die Röslers und Bahrs sind in Berlin an Eindeutigkeit nicht zu übertreffen.

Statt das Land umpflügen zu wollen, müsste einer her, der die Partei mal wieder auf ernstzunehmenden Politikmodus umpflügt. Eine Partei, die gerade mal noch zwei Prozent der Wähler hinter sich weiß und sich Rettung durch die Ausrufung eines Spitzenkandidaten verspricht, ist nicht richtig bei Trost. Sie kennt nur noch Machtgebalze, das mit den Realitäten nichts mehr zu tun hat.

Es stimmt, dieses Land braucht liberale Denker und Positionen. Aber die gibt es gerade bei den handelnden Personen der FDP seit langem nicht mehr.


Article printed from Wir in NRW Blog: http://www.wir-in-nrw-blog.de

URL to article: http://www.wir-in-nrw-blog.de/2012/03/grosenwahn-von-fdp-lindner/

Copyright © 2009 Wir in NRW - Das Blog. All rights reserved.