SUCHEN:

Einträge vom September 2012

Helmut Kohl, der Helmut Schmidt ablöste

29. September 2012 · von Alfons Pieper

Am 1. Oktober ist es 30 Jahre her, dass Helmut Kohl, der CDU-Parteivorsitzende, den Bundeskanzler Helmut Schmidt(SPD) durch ein konstruktives Misstrauensvotum ablöste. Ein Ereignis, das sich seit Monaten anbahnte und das die FDP beinahe zerrissen hätte. Hans-Dietrich Genscher, der neben Otto Graf Lambsdorff diese so genannte Wende der Freidemokraten betrieb, kostete es innerhalb der FDP viele Sympathien und später den Parteivorsitz. Mit Helmut Kohl kam jemand ins Amt des Regierungschefs, dem es viele nicht zugetraut hatten. Und dann regierte ausgerechnet er 16 Jahre, länger als Konrad Adenauer.

weiterlesen »

Tags: Unsere Themen

Es gibt immer eine Alternative- auch zu Angela Merkel

27. September 2012 · von Alfons Pieper

Gerade liest man es wieder über die Kanzlerin, was sie selbst im Zusammenhang mit ihrer Politik stets betont: Es gibt dazu keine Alternative. Ein paar Journalisten meinen, ein Jahr vor der Bundestagswahl 2013 gebe es zu Angela Merkel keine Alternative. Beides ist falsch. Es gibt immer eine Alternative, sowohl zur Politik wie zu der Frau, die sie macht. Alternativen gab es immer zu den Kanzlern dieser Republik. Beispiel Helmut Kohl. Der meinte auch noch 1998, es gebe zu ihm keine Alternative und trat nochmal an. Er wurde abgewählt und durch Gerhardt Schröder ersetzt. So war das und so ist das mit denen, die man für unersetzlich hält. Man schaue auf die Friedhöfe, sie sind voll mit solchen Persönlichkeiten.

weiterlesen »

Tags: Unsere Themen

Die Wochenschau: Über Kraft und Lindner, die Freien Wähler in Bayern, die Bundes-SPD, Klaus Wowereit, Bettina Wulff

15. September 2012 · von Alfons Pieper

Punktsieger Lindner

Ob es eine heiße Debatte über den NRW-Haushalt war? Nun ja, die Opposition haute hin und wieder ganz schön drauf, aber Attacke gehört dazu. Da darf man als Regierung nicht pingelig sein. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft(SPD) stand im Fokus der Kritik. Das ist normal, zumal ihre Regierungserklärung Anlass zu Angriffen bot. Wenn man mit Schulden Wohltaten finanziert, ist das umstritten. Und zumindest vorerst hat Rot-Grün in Düsseldorf keine Besserung versprochen. Man wird weiter Schulden machen. So soll die vorbeugende Sozialarbeit- Stichwort: Kein Kind zurücklassen- finanziert werden. Damit später möglichst wenig Reparaturen anfallen. So hat das Frau Kraft immer gesagt, so macht sie das weiter.

weiterlesen »

Tags: Unsere Themen

Die NRW-SPD will zurück zu ihren Wurzeln

1. September 2012 · von Alfons Pieper

Den Absturz der einst sieggewohnten NRW-SPD hat Norbert Römer noch nicht vergessen. „Wir müssen auf dem Teppich bleiben“, rät er seinen Parteifreunden. „Nur nicht abheben und große Klappe haben“. Still und mit ein wenig Demut sollen die Genossen ihre wieder gefundene Stärke genießen, sollen sich freuen, dass sie bei der letzten Landtagswahl fast 40 Prozent der Stimmen gewonnen haben. „Aber wir müssen uns weiter um die Menschen kümmern, müssen raus auf die Straße hin zu den Bürgerinnen und Bürgern, müssen uns um sie kümmern und nicht um unsere eigenen Karrieren“. Die rote Linie der Sozialdemokraten an Rhein und Ruhr ist der Satz, den ihre Chefin, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit den Worten beschrieben hat: Kein Kind zurücklassen. Was auch heißt: Niemanden zurücklassen.

weiterlesen »

Tags: Unsere Themen