- Wir in NRW Blog - http://www.wir-in-nrw-blog.de -

China in den deutschen Medien

Posted By Alfons Pieper On 14. Dezember 2012 @ 10:14 In Gastautoren | 2 Comments

Exil-Chinesin übt Kritik an deutscher Presse

Dr. Xu Pei war kürzlich Gast bei einer Podiums-Diskussion der Friedrich-Ebert-Stiftung im Kölner Media-Park. Thema: Zukunft ohne Zeitung, Zeitung der Zukunft. Die junge Chinesin kritisierte in ihrem kurzen Diskussionsbeitrag, dass die deutschen Medien in ihren Berichten über China allzu oft die wahren Zustände ausblendeten und stattdessen die Sicht der KP-Diktatoren in Peking wiedergäben. Frau Dr. Xu Pei, die in Köln wohnt, sieht sich als Frontfrau des chinesischen Widerstands gegen die KP-Diktatur. Wir geben ihr Gelegenheit, sich in unserem Blog Wir-In-NRW kurz vorzustellen und ihre Kritik an deutschen Medien in einem Gastbeitrag zu äußern.

Von Dr. Xu Pei

Im Dezember 1988 bin ich zum Studium nach Düsseldorf gekommen. Nach meiner Germanistikpromotion 1996 habe ich zweimal versucht, heimzukehren. Nach dem zweiten vergeblichen Heimkehrversuch 2002 bin ich im Internet aktiv, um der systematischen Desinformation durch die KP Chinas entgegenzuwirken. Dabei fiel mir auch die Einflussnahme der KP Chinas in Deutschland auf. Wegen meines Widerstands gegen die KP Chinas wurde ich 2008 von ihrer Propagandamaschinerie als “Antichinafigur” verunglimpft. Gleichzeitig erschienen auch in den deutschen Medien “Die Zeit” und “Süddeutsche Zeitung” Berichte, in denen ich diskreditiert wurde. Seitdem habe ich angefangen, diese Medien zu kontaktieren, um sie über den chinesischen Widerstand gegen die KP-Diktatur zu informieren.

Leider hatten der FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher und andere Führungskräfte der deutschen Medien nur Interesse, nach Berlin zu fahren, um den KP-Botschafter zu treffen. Näheres lesen Sie unter:

http://www.china-botschaft.de/chn/zgyw/t211910.htm

Uns Exilchinesen gönnen sie keinen einzigen Blick. Sie lassen die Verleumdung gegen die Exilchinesen zu, aber unsere Stimme wird von ihnen ignoriert. Mein Brief an die FAZ-Herausgeber vom August 2012 ist bis heute nicht beantwortet, geschweige denn gedruckt. zum Schreiben an die FAZ-Herausgeber

Seit 2008 habe ich die Chinaberichte in den deutschen Hauptmedien studiert. Es gibt kaum eine Zeitung oder Zeitschrift, deren Leser wirklich erfahren können, was in der VR China stattfindet. Manche lassen sich sogar von der Propaganda des KP-Regimes in meiner Heimat vereinnahmen.

Deshalb habe ich seit diesem Oktober angefangen, mit Rundmails der systematischen Desinformation der KP Chinas in Deutschland entgegenzuwirken.

In diesem Sinne lade ich Sie und Ihre Leser, meine Homepage und meinen Blog zu besuchen.

Weitere Quellen:

Die erste Rundmail

Die zweite Rundmail

Die dritte Rundmail

Die vierte Rundmail


Article printed from Wir in NRW Blog: http://www.wir-in-nrw-blog.de

URL to article: http://www.wir-in-nrw-blog.de/2012/12/china-in-den-deutschen-medien/

Copyright © 2009 Wir in NRW - Das Blog. All rights reserved.